Presse

Patientenversorgung gefährdet: Ärztebefragung zur Gesundheitsreform

Mit Aufkommen der Diskussionen um die von Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) auf den Weg gebrachte Gesundheitsreform befragte esando 230 Ärzte nach Ihrer Meinung zu den anstehenden Änderungen. Insbesondere hatte die Meinung der Mediziner in Bezug auf das viel diskutierte „Hausarztmodell“ interessiert. Dieses hat zum Ziel, dass der Patient bei allen Beschwerden den Hausarzt aufsucht und dieser entscheidet, ob an einen Facharzt überwiesen wird.

BGH entscheidet zu Bewertungen im Netz

Dienstleistungen im Internet zu bewerten hat seit Beginn für Diskussionsstoff gesorgt – unabhängig davon, ob es um Ärzte, Klempner oder auch Lehrer geht. Gestern hatte der Bundesgerichtshof zur rechtlichen Zulässigkeit von Lehrerbewertungen Stellung bezogen und die Klage gegen das Schülerportal spickmich zurückgewiesen.

Netznews berichtet: esando bewertet Ärzte!

Netznews berichtet zu esando und beschreibt das Angebot als "wirklich sehr nett gestaltet und die Möglichkeit die verschiedensten Ärzte einmal zu bewerten ist dabei auch sehr gelungen". Ein Lob das wir natürlich gerne hören. Auch wurde die umfassende Suchmöglichkeit hervorgehoben. Den ganzen Artikel gibts hier: Netznews.org

Einfühlungsvermögen besonders bei Zahnärzten gefragt

Arztbesuche rangieren traditionell auf einem der unteren Plätze der Beliebtheitsskala. Übertroffen werden diese allerdings noch durch den Besuch bei einem Zahnarzt, der bei den Meisten eine besondere Form des Unbehagens auslöst. Für Angstpatienten wird der Besuch zur Mutprobe, wenn nicht sogar zur psychischen Belastung.

Bildmaterial

Für Bildmaterial sprechen Sie uns bitte an. Wir stellen Ihnen gerne für Sie passende Logo- und Bilddateien zur Verfügung. Bitte verwenden Sie hierfür unser Kontaktformular: Kontakt

Ärztebewertung im Internet: Megatrend oder Gigaflop

Die Zeitschrift "Care Management" berichtet in Ihrer 2008;1 Nr.5 über Ärztebewertungen im Internet. Insgesamt wurde festgehalten, dass Arztbewertungsseiten noch eine zu geringe Abdeckung vorzuweisen haben. Positiv wurde zu esando angemerkt, dass Bewertungen vor der Freigabe plausibilisiert werden. Wie die Autoren sind auch wir über die zukünftige Entwicklung gespannt - Megatrend oder Gigaflop?

Inhalt abgleichen