Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.03.2010, 07:42
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 2
Benny1979 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard mein nacken

guten morgen! ich leide schon seit einiger zeit unter starken nackenschmerzen. diese tauchen aber immer nur kurzzeitig auf und das in unregelmäßigen abständen und kann mir auch nicht erklären warum. bewege mich viel und war auch schon beim masseur, bringt aber alles nichts. diese schmerzen tauchen trotzdem immer wieder auf. hat jemand ähnliche erfahrung?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.03.2010, 07:52
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 5
Elisa ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

Hallo Benny,

deine Beschreibung ist schon sehr spärlich. Eine Ferndiagnose ist so schon überhaupt nicht möglich. Bei diesen Nackenschmerzen würd ich zu allererst einen Orthopäden oder einen anderen Facharzt aufsuchen, vor allem, weil diese Schmerzen offensichtlich immer wieder auftauchen.
Eine Bekannte von mir hatte auch mal Nackenschmerzen. Bei ihr war das stressbedingt. Sie hat dann regelmäßig Entspannungsübungen (Muskelentsp.) gemacht. Hier z.B. ein paar Infos: Nackenschmerzen - Muskelentspannung nach Jacobson.
Diese Entspannungsübungen haben ihr geholfen und sie wurde von den Schmerzen ganz befreit.
Aber wie gesagt, können deine Schmerzen sehr viele Ursachen haben. Einen Arzt aufsuchen solltest du auf alle Fälle!

Elisa
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.03.2010, 07:56
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 2
Benny1979 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

hallo. war bei meinem hausarzt. der konnte ursache auch nicht rausfinden. unter stress habe ich tatsächlich zu leiden. hatte sogar schon einen burnout. dass es zwischen stress und nackenschmerzen einen zusammenhang geben kann, war mir nicht bewusst. werde wohl doch noch einen facharzt aufsuchen müssen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.03.2010, 16:48
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 2
Mücke1 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

Zitat:
Zitat von Benny1979 Beitrag anzeigen
guten morgen! ich leide schon seit einiger zeit unter starken nackenschmerzen. diese tauchen aber immer nur kurzzeitig auf und das in unregelmäßigen abständen und kann mir auch nicht erklären warum. bewege mich viel und war auch schon beim masseur, bringt aber alles nichts. diese schmerzen tauchen trotzdem immer wieder auf. hat jemand ähnliche erfahrung?
Hallo Benny1979,
ich leide seit einiger Zeit an Schwindelanfällen,die wie sich herausgestellt hat von meinem Nacken herrühren.Begleiterscheinungen sind starke Kopfschmerzen,und Übelkeit.Muss nun zu einem Orthopäden,und mich dort weiterbehandeln lassen.bin ja mal gespannt,ob das was hilft.
Gruss Mücke1
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.03.2010, 00:32
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: :)
Beiträge: 163
stephanie_1980 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

Zitat:
Zitat von Mücke1 Beitrag anzeigen
Hallo Benny1979,
ich leide seit einiger Zeit an Schwindelanfällen,die wie sich herausgestellt hat von meinem Nacken herrühren.Begleiterscheinungen sind starke Kopfschmerzen,und Übelkeit.Muss nun zu einem Orthopäden,und mich dort weiterbehandeln lassen.bin ja mal gespannt,ob das was hilft.
Gruss Mücke1
Das ist ja ähnlich wie bei mir: Nacken- und Schulterschmerzen/Verspannungen, teilweise Kopfschmerzen und Schwindel...

War ich erst vor kurzem mit zum Orthopäden - der wollte mich akupunktieren (mind. 10 Sitzungen á 26,-€). Schön, kann ich mir beim besten Willen nicht leisten ;(

So hat er mir also Schwimmsport verordnet, dies muss allerdings erstmal von der Krankenkasse genehmigt werden...

Bis dahin heißt es: weiterhin viel Spaß mit den Schmerzen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.03.2010, 11:12
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 75
dulcamara49 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

Guten Morgen,

wenn ihr euch die Anatomie der Nackenmuskulatur anseht, dann werdet ihr sehr kleine Muskeln entdecken, die man schon allein bei falschem Liegen derart verspannen kann, dass sie zu Beeinträchtigungen führen können, wie Schwindel, Kopfschmerz, Übelkeit etc.. Das wiederum hängt damit zusammen, weil ja die ganze Kopfversorgung über den Hals-Nackenbereich laufen muss und wenn hier nun eine muskuläre Verspannung vorliegt, dann ist es klar, dass auch Arterien/Venen/Nerven gequetscht werden können und damit kommt es zu einer Minderversorung des Gehirns. Im unteren Teil des Gehirns werden die "Grundversorgungen" des Menschen geregelt und damit kann es zu solchen Symptomatiken kommen. Das ist nur eine Kurzfassung, es ist komplexer als es sich liest, aber ich möchte ja auch nur eine angerissene Beschreibung dessen geben, was pathomechanistisch abläuft.

Eine einmalige Behandlung via Massage kann nichts bringen, zumal er ganz explizit daran arbeiten müsste. Probiere mal einen Heilpraktiker aus, der nach Dorn arbeitet. Auch hier wirst du nicht nach einer einmaligen Behandlung geheilt herausgehen, das muss dir klar sein.

Nun möchte ich dir noch eine kleine Geschichte erzählen:
Atlas, der griechische Gott trägt den Himmel als Strafe auf seinen Schultern und der Atlas ist auch der Name unseres ersten Halswirbels. Nun frage ich dich, was trägst du so schwer, denn wenn du Schmerz/Schwindel hast, dann übernimmst du dich. Womit wir bei deinem Burn-out wären. Nicht nur der Nacken wehrt sich gegen das "Zuviel", schon dein ganzes System.

Frage dich - für DICH -, was kannst du abgeben? Was ändern?

Bachblüten könnten dich hier zusätzlich begleiten ( Aber bitte nicht Rescue!!!), dich entspannter machen und Dinge loszulassen.

Sieh meinen Kommentar so: Ich will hier kein Geld verdienen, möchte dir nur Anregungen geben, wie du evt. wieder mehr zu dir selbst findest.

Dir und den anderen wünsche ich einen charmanten Tag.

dulcamara
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.03.2010, 11:22
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 2
Mücke1 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

Hallo dulcamara,
recht herzlichen Dank für deinen Beitrag.Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen,und versuchen,etwas von meiner "belastenden" situation abzuwerfen.
Ich wünsche dir auch noch einen sehr schönen Tag.
Lg Mücke37
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.03.2010, 14:25
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: :)
Beiträge: 163
stephanie_1980 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

Sehr interessanter Beitrag von dulcamara!

Wenn das wirklich auch mit meinem Atlas zusammen hängt, dann kann ICH alleine erstmal gar nichts gegen meine schwer auf mich drückende Last tun

Ich probiere es auch schon mit Magnesium. Denn Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich sind oft - wie auch andere Muskelverspannungen und Krämpfe - Folge eines Magnesium Mangels.
Allerdings reicht das allein auch noch nicht aus. Die Beschwerden sind zwar schon etwas gelindert, aber noch nicht ganz verschwunden.
Wahrscheinlich klappt das erst, wenn meine bedrückende Last von mir ist...wobei ich dafür noch einen sehr langen Weg gehen muss...

Allen anderen wünsche ich ebenso gute Besserung!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.03.2010, 09:36
Benutzer
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 75
dulcamara49 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: mein nacken

Hallo,

lieben Dank für eure Resonanz und wenn es nur ein Gedanke war, der ein wenig hilft.

@stephanie: Der Mensch ist nicht nur Materie, auch wenn viele das glauben. Lange Wege haben auch immer Lichtpunkte, auch wenn diese nur ganz klein scheinen. Das Wichtigste dabei ist, dass man sich selbst nicht vergisst!

Charmanten, sonnigen Tag.

dulcamara
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.04.2010, 15:03
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 32
anne60 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Lächeln AW: mein nacken

Hallo, das Problem kenne ich seit vielen Jahren. wache morgens auf, und es dreht sich alles um mich. Die Schulterblätter schmerzen, der Kopf läßt sich nicht ohne Schmerzen bewegen, und die Schwindelanfälle sind wie kreislaufattacken. Wärmepflaster und Cremes helfen nur eine gewisse Zeit.
Was mir in den letzten Jahren besonders aufgefallen ist, das diese Verspannungen und Störungen zwar in bestimmten Stress-Situationen auftreten, ich dies nicht so empfunden habe, aber ausgelöst durch Zugluft und falsches Liegen.
Möglich ist es schon, da gebe ich Dir Recht, wenn der Adrenalinpegel am höchsten ist, man viele Arbeiten zur gleichen Zeit bewältigen möchte, das möglicherweise der Körper streikt. Bei mir, ist es der kreislauf. Aber paraell dazu, spüre ich die Verspannungen, Schmerzen in den Schultern und Nacken.
Werde mal darauf achten,und Deine Worte in Erinnerung behalten.
Viele Grüße
anne60
Mit Zitat antworten
Antwort

Empfehlungen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
mein esando - was kann ich damit anfangen? Morgan Ankündigungen und Verbesserungsvorschläge 0 20.11.2008 18:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.5 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.2