Universitätsklinikum Würzburg Klinik und Poliklinik für Kinder-Jugendpsychiatrie u. Psychotherapie

· 1 Bewertungen · 832 Seitenaufrufe

97080 Würzburg
Telefon: 0931/201-78010
Fax: 0931/201-78040
Webseite: www.klinik.uni-wuerzburg.de

Ist das Ihre Klinik? Missbrauch melden

  • Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Poli-Klinik
  • Klinik für Psychotherapie

Öffnungszeiten

Zurzeit sind keine Öffnungszeiten verfügbar.

Bewertungen u. Meinungen

Kompetent und freundlich

geschrieben am 27. November 2008 von Missi (Missi eine Frage stellen)

Aufmerksam geworden durch

Einweisung durch einen Arzt

Grund des Besuches

Chronische Beschwerden

Krankenversicherungsart

Gesetzliche KV

Krankenhausorganisation:


Poliklinik:
Ternivereinbarungen sollte man drei Monate im voraus machen, da die Wartezeiten sehr lang sind. Bei Notfällen steht man vor einem echten Problem, da manchmal auch alle Notfalltermine ausgelastet sind.
Die Wartezeiten beim Termin sind kurz, maximal eine Viertelstunde.
Die Mitarbeiter sind ausgesprochen freundlich.
Lesematerial und Spielzeug für die Kinder ist vielfach vorhanden, auch ein Wasserspender steht bereit.

Station:
Wartezeit auf den stationären Aufenthalt betrug 4 Monate trotz akuter Probleme, die Warteliste ist sehr lang.
Das Pflegepersonal ist ausgesprochen nett.
Die Betreuung ist meiner Ansicht nach nicht immer ausreichend, gerade was Hygienekontrolle des Kindes und Ordnung betrifft. Es wird zu wenig im Alttag auf die besonderen Probleme des Kindes eingegangen.
Ansonsten wird mit den Kindern viel unternommen, Ausflüge, gemeinsames Spielen, Videoschauen, Teerunden usw.

Ausstattung:


Die Behandlungszimmer sind freundlich, hell und sauber. Teilweise liegen sie auf der Kinderstation, so dass man zwei Etagen zu Fuss gehen muss, da der Fahrstuhl im 2. Stock nicht hält.
Die technische Ausstattung ist natürlich zeitgemäß.
Die Patientenzimmer sind etwas monoton eingerichtet.
Spielzimmer, Bastelzimmer und Essecken sind freundlich gestaltet.

Behandlungsverlauf:


Die behandelnden Ärzte sind durchweg freundlich. Der Zeitrahmen ist sehr umfangreich, die Ärzte nehmen sich für Kind und aktuelle Problematik viel Zeit.
Die Untersuchungen sind immer ausreichend, stellenweise auch sehr umfangreich. Erklärungen der Ärzte zu den Untersuchungen sind umfangreich, auch Ergebnisse werden ausführlich besprochen.
Negativ ist es, dass der Einblick in die Patientenakte verwehrt wird, auch Arztbriefe können nicht eingesehen werden, dazu muss ich den Umweg über die behandelnde Kinderärztin gehen

Aufenthaltsdetails:


Während des stationären Aufenthaltes meiner Tochter hatte sie kaum Beanstandungen, was das Essen betrifft. Lediglich bei Frühstück und Abendessen beschwerte sie sich, dass nicht immer genug Wurst o.ä. für alle Kinder vorhanden war.
Die Besuchszeiten sind spärlich, nur Donnerstags und sonntags nachmittags, Woochenendurlaube von Samstag früh bis Sonntag abend sind möglich.
Telefone sind für die Kinder nicht erlaubt, das Kinderpatiententelefon ist am Abend nur 2 Stunden von 18-20 Uhr freigeschaltet und fast durchweg besetzt, so dass der Kontakt zum Kind schwierig ist.
Über den behandelnden Arzt kann man sich jederzeit über das Kind informieren, aber nicht persönlich mit ihm sprechen.
Das Krankenhaus liegt relativ zentral und es gibt stets Parkplatzprobleme.

Empfehlung:

Empfohlen!

Letzter Besuch: Mai 2008
1

Aktuelle Beiträge im Gesundheitsforum

Jobsuche Ergotherapeutin Meinen gute Freundin möchte sich beruflich gerne etwas umorientieren. Kurz gesagt: Sie hält Ausschau nach einem neuen Arbeitgeber. Sie ist derzeit als E... Seite anzeigen
Kann man mit Grünem Tee abnehmen? Ciao :) Wie sollte ich am besten anfangen. Ich sage es mal so, ich habe ein paar Kilos zu viel auf den Rippen. Ich bin zwar nicht fett, aber meiner M... Seite anzeigen
Stromstöße verbessern das Gedächtnis Laut einer neuen Studie wurde herausgefunden, dass sich die Gedächtnisleistung durch das Zufügen von Schmerzen verbessern lässt. Das wird dadurch begrün... Seite anzeigen
Bluttransfusionen in der Diskussion Die ARD-Reportage "Böses Blut" enthüllte erschreckende Informationen zum Thema Bluttransfusionen. Es wurde berichtet, dass es erhebliche Gefahren gibt, ... Seite anzeigen
Asthma - kurze Gesichtsreflexmassage nach Dr. Parow Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Asthma als Privatgelehrter insbesondere auf Basis des Buches "Heilung der Atmung von dem 1985 verstorbenen ... Seite anzeigen